Die Ausbildung

Begleiter/in Astrologischer Wachtraum

Astrologische Kenntnisse sind von Vorteil, werden aber nicht vorausgesetzt.

Wir bieten Ihnen zwei Ausbildungsformen mit jeweils unterschiedlichen Schwerpunkten an.

Als Michel Tabet, Doktor der Psychologie, Pädagoge und Astrologe, die Methode des Astrologischen Wachtraums entwickelte, ging es ihm vor allem darum, die Astrologie von Innen zu erleben und die Seele dabei miteinzubeziehen. So brachte er die Psychosynthese, den freien Wachtraum und die Astrologie zusammen.

Im Wachtraum lernen Träumende die Planeten als innere Teilpersönlichkeiten kennen. Sie kommunizieren mit ihnen, erhalten wichtige Botschaften, lernen sie zu beachten und zu harmonisieren. Dies geschieht im Herzen durch die bedingungslose Liebe, die alles transmutieren kann. Hier ist die Verbindung mit der Seele Grundvoraussetzung und rückt mit jedem Wachtraum mehr ins Bewusstsein. Dem Klienten, der Klientin wird immer mehr bewusst, dass das Aussen nur ein Spiegel dessen ist, was innen ist. Das Aussen kann nicht verändert werden, das Innere jedoch schon und bewirkt Veränderung im Aussen.

Im Laufe der Zeit stellte Michel fest, dass Menschen, die regelmässig über einen längeren Zeitraum träumten und sich auf eine innere Persönlichkeitsarbeit einliessen, nach einer gewissen Anzahl von Wachträumen ihrer Seele begegneten. Sie verstanden, wer ihr wahres inneres Wesen ist. Michel nannte dies das Erwachen. Darauf begründet sich die erste Form der Ausbildung.

Wählen Sie selbst, welche Form Ihren Bedürfnissen entspricht.

Ausbildungsform 1

richtet sich an Menschen, die sich selber persönlich entwickeln wollen und am sprirituellen Erwachen und Weiterwachsen interessiert sind. Dies kann für sich selber sein, kann aber auch mit dem Ziel verbunden sein, später auch seine Klienten/Klientinnen dahingehend zu begleiten.
Dabei werden sowohl die Methode selbst als auch die Möglichkeiten und die Wirkungsweise des Astrologischen Wachtraums selber erfahren.

  • 20 begleitete Wachträume
  • 2 Theorietage
  • 5 Intensivtage, praxis- und prozessorientiert

Der Beginn der Ausbildung kann ab sofort individuell mit Ihren Wachtraum Sitzungen erfolgen und dauert nach Ihrem Rhythmus
1 – 2 Jahre, 1 – 2 Sitzungen pro Monat. Diese können zum Teil auch über Videokonferenz oder am Telefon durchgeführt werden.

Ausbildungsform 2

richtet sich an Menschen, die schon einiges an persönlicher Bewusstseinsarbeit mit sich bringen und die ihre persönliche Entwicklung oder ihr berufliches Feld erweitern wollen.
Diese Ausbildung richtet sich besonders auch an Astrologie Interessierte.

  • 2 Tage Einführungsseminar
  • 2 x 5 Seminartage, praxis- und prozessorientiert
  • 7 Wachträume
  • Ein Praxisbericht über drei begleitete Wachträume

Der Beginn der Ausbildung kann ab sofort individuell mit Ihren Wachtraum Sitzungen erfolgen. Diese können zum Teil auch über Videokonferenz oder am Telefon durchgeführt werden.

Die Teilnehmer und Teilnehmerinnen, die ein Zertifikat als Astrologische/r Wachtraumbegleiter/in anstreben, geben bei beiden Formen am Ende der Ausbildung einen schriftlichen Praxisbericht ab, in dem sie die Begleitung von 3 Einzelsitzungen beschreiben.

Ein Zertifikat als Bescheinigung wird für jene ausgehändigt, die den ganzen Ausbildungszyklus mitgemacht haben.

Die Ausbildungen sind so konzipiert, dass die zukünftigen Begleiterinnen und Begleiter zuerst sich selber vom Bewusstsein des persönlichen Ich ins Bewusstsein des Herzens entwickeln. Sie werden befähigt, andere Menschen aus der Präsenz und Liebe des Herzens zu begleiten und die wahre Dimension des Astrologischen Wachtraums erfahren zu lassen.
Die Ausbildung kann aber auch einfach für sich selber sein.

Für wen eignet sich die Ausbildung?

Das berufliche Feld erweitern:

  • Sie möchten selber persönlich und spirituell weiter wachsen und auch andere darin unterstützen 
  • Sie sind Astrologe/Astrologin und möchten Ihr berufliches Feld erweitern
  • Sie sind therapeutisch, beratend, heilend, kreativ tätig 
  • Sie verspüren Resonanz zu Planeten, Sternen und Astrologie
  • Sie möchten Techniken des Wachtraums für Gruppenleitung nutzen 

 Für Sie selber:

  • Sie wollen bei sich selber ankommen und Ihr wahres Potenzial leben
  • Sie nutzen die Ausbildung, um mit anderen ausgebildeten Personen einen gegenseitigen Austausch von Wachträumen in allen Lebenslagen zu pflegen

Inhalt der Ausbildungstage

Die zukünftigen Wachtraumbegleiter/innen beider Formen erlangen folgende praktische und theoretische Kenntnisse:

Die Technik des Astrologischen Wachtraums

  • Ethik und Rolle der Begleitenden
  • Das therapeutische Vorgespräch und das nicht-direktive Begleiten nach C. Rogers
  • Der spontane Wachtraum im therapeutischen Gespräch
  • Vorbereitende Übungen für die Wachtraumbegleitung 
  • Der Astrologische Wachtraum und der Ablauf einer Einzelsitzung
  • Formulieren der Absicht
  • Der innere Dialog 
  • Die Filmtechniken im Wachtraum 
  • Die Kraft des inneren Kindes befreien 
  • „Vorherige Leben“: Entprogrammierung, Transmutation und Integration 
  • Wachtraum und Krankheit
  • Eintritt in einen Nachttraum
  • Die Planetenenergien in einem Wachtraum nutzen können
  • Tipps für auftretende Schwierigkeiten in der Begleitung und Fragen klären

Astro-Psychologie des multidimensionalen Wesens

  • Die veränderten Bewusstseinszustände und die unterschiedlichen Entspannungsebenen
  • Die unterschiedlichen Bewusstseinsebenen und die Rolle der Planeten
  • Die Planeten als Teilpersönlichkeiten 
  • Die Landschaften der Tierkreiszeichen
  • Spezifische Beiträge zur Astrologie in den Wachträumen 
  • Die psychologische Dimension der vier Elemente
  • Verschiedene persönliche Planetenkräfte von innen erleben
  • Die transpersonale Dimension des Menschen und die entsprechenden Planetenenergien 
  • Chakrenarbeit im Astrologischen Wachtraum 

Interpretation des Wachtraumes

  • Intuitives Wiedererkennen der Teilpersönlichkeiten (in Verbindung mit den Planeten)
  • Die Symbolik der Träume
  • Interpretation der Träume vom energetischen Ausdruck und der Entwicklung des Menschen her
  • Integration der Sitzung und Anwendung im Alltag 

Der Astrologische Wachtraum als Traum des spirituellen Erwachens

  • Der Übergang vom Solarplexus zum Herzchakra und die bedingungslose Liebe
  • Die Beziehung zwischen der Seele (dem Sonnenwesen) und dem persönlichen ICH
  • Lernen in Verbindung mit der Seele der Träumenden zu treten
  • Anschneiden der Rollen der transpersonalen Planeten
  • Wie zeigt sich der Weg des Erwachens und des Eins-Seins des Träumenden
  • Das Gesetz der Anziehung
  • Die Gruppenseele und die Bedeutung von Gruppen im Wassermannzeitalter

Leitung der Ausbildung

  • Sylvia Autzen-Reuss
  • Irène Widmer

Kosten:

Eine Wachtraumsitzung, 1 h: CHF 90.- 
2 Theorietage inklusive Abgabe eines Skripts: CHF 380.-
Seminarkosten (pro Block à 5 Seminartage): CHF 1070.-

Für eine Anmeldung oder weitere Informationen wenden Sie sich bitte an: