Die Begründer

Michel Tabet

Aus dem Französischen übersetzt:
„Ich bin Doktor der Psychologie, Pädagoge, Astrologe und Autor, Ausbildner und Mitbegründer des Astrologischen Wachtraums – das ist das Bla Bla des persönlichen Ich…
in meiner neuen Wirklichkeit
habe ich gewählt, mein Leben nach meinen Träumen zu verwirklichen. Dafür habe ich gewählt, meinem Herz zu folgen. So bin ich meiner Seele begegnet. Sie zeigte mir, was Liebe ist. Zwischen der Angst und der Liebe habe ich die Liebe gewählt. Ich habe gelernt, in der Alchemie des Herzens, Ängste in ein neues Licht zu transformieren.“

1984 entwickelte Michel Tabet den Astrologischen Wachtraum und schrieb mehrere Bücher. Er verband die Psychosynthese, den freien Wachtraum und die Astrologie zur Methode des Astrologischen Wachtraums (le rêve éveillé).

In mehr als 30 Jahren bildete er in Frankreich viele Personen in der Methode des Astrologischen Wachtraums aus und begleitete dadurch viele Menschen auf schöpferische Weise auf ihrem Lebensweg. Auch in Deutschland und der Schweiz haben inzwischen Seminare und eine Ausbildung stattgefunden.

Michel Tabet ist davon überzeugt, dass das Geburtshoroskop unsere energetische „Mitgift“ repräsentiert, die wir bei der Geburt mitbekommen haben. Dieses Geburtshoroskop sieht er als Eingangstür in unsere kosmische Dimension. Seine frühere Arbeit als Astrologe befriedigte ihn nicht mehr, obwohl er nach einer Horoskopbesprechung oftmals eine positive Wirkung bei den Konsultanten feststellen konnte.

Er wollte eine Möglichkeit finden, mit der jeder selbst in sein eigenes Geburtshoroskop eintauchen kann und erkennt, was zum jeweiligen Zeitpunkt Thema für ihn ist.
Auf der Suche nach einer Entspannungsmethode ohne Suggestionen, Anweisungen oder Konditionierungen, entschied er sich für den freien Wachtraum, da diese Methode am reinsten und am wenigsten vom Begleitenden beeinflussbar ist.

Von 2011 bis 2019 leiteten Michel Tabet und Sylvie Gavilan, mit viel Freude und verbunden mit ihrer Seele, Seminare und Ausbildungen. Unter Einbezug der Seele entwickelten sie den „Wachtraum“ zum „Traum des Erwachens“ weiter und schrieben dazu das Buch:
“Le rêve d’éveil, voyager à la rencontre de notre âme pour créer notre nouvelle réalité.“(Traum des Erwachens, mit unserer Seele verbunden eine neue Realität erschaffen): Das Buch ist nur in französischer Sprache erhältlich.

Sylvie Gavilan

Astrologin, Psychotherapeutin, Lebenscoach, Ausbildnerin und Mitbegründerin des Astrologischen Wachtraums 

Als Chefin eines Unternehmens riss eine Krankheit ihre wohl aufgebaute Festung nieder. Ihre Suche nach Antworten und Heilung führten sie über Astrologie, Psychologie schliesslich zu Michel Tabet und zum Wachtraum. Dazu sagt sie (aus dem Französischen übersetzt):

„Dann lernte ich den Astrologischen Wachtraum kennen, und die Tür meiner Vorstellungskraft und meiner Kreativität öffnete sich. Zusammen sind wir durch meine jetzige Existenz gereist, in frühere Leben, ins Universum und wir haben die Verletzungen geheilt, die Schmerzen transmutiert und Momente unglaublicher Freude gelebt. Plötzlich wurde mir klar, mein Herz hatte sich geöffnet: ich liebte!!! Ja, natürlich liebte ich schon, meinen Mann, meine Kinder… Aber auf einmal liebte ich alles, was ich war und alles was ich geworden bin; ich liebte die Menschen, die mich liebten und die, die mich verletzt hatten, denn ich hatte verstanden: es war meine Wahl!

Ab diesem Moment ist mein Leben leicht, entspannt, freudig und nützlich geworden. Mir wurde klar, dass ich meiner Seele die Tür geöffnet hatte, die Tür zum wunderbaren Reich des Seins.“

Bücherhinweise

„Rêve éveillé et astrothérapie“ 2012 Michel Tabet
Von Sylvia Autzen-Reuss auf Deutsch übersetzt:
 „Der Astrologische Wachtraum – ein Weg in die innere
Freiheit“  erklärt die Methode im Einzelnen
    (Verlag Astrodata ISBN 9-783907-029879)

“Le rêve d’éveil, voyager à la rencontre de notre âme pour créer notre nouvelle réalité.“  Michel Tabet et Sylvie Gavilan
(ISBN 978-2-35805-164-4)